TAI CHI ~ YOGA ~ QI GONG
Schule für Bewegungskunst • Rudolf Schulze

Am Ziegenmarkt“ • Vor dem Steintor 74 - 76 • 28203 Bremen

Lungen-Qigong Wochenendworkshop

Sa. 26.10.2019 bis So. 27.10.2019

Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

THEMA: GESTÄRKT DURCH DEN HERBST GEHEN

Die anmutigen Bewegungen dieser Übungsreihe stärken Atemwege und Lunge. Sie wurde von Prof. Zhang Guangde in Peking entwickelt. Feine, drehende und spiralförmige Bewegungen vor allem der Wirbelsäule kennzeichnen diese Daoyin Yangsheng Gong genannte Methode des Qigong. Die Übungen des Lungen-Qigong stärken speziell das Atem- sowie das Immunsystem (das „Abwehr-Qi“) unseres Körpers. Es besteht aus acht Übungen, die insbesondere den Lunge-Dickdarm-Funktionskreis ansprechen:

1. Trockendusche der Yingxiang
2. Mit den Händen den Himmel stützen
3. Den Kopf drehen und zum Mond schauen
4. Das Boot ruhig übers Wasser rudern               
5. Das Kind lernt Wäsche waschen
6. Die Himmelssäule drehen
7. Die Pipa spielen
8. Die Wildgänse fliegen in den Himmel

Vorkenntnisse im Qigong sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung.

Ort: Am Ziegenmarkt
Kosten: 140,- € / Dieser Kurs wurde von der „Zentralen Prüfstelle Prävention“ geprüft und zertifiziert. Einen Teil der Kosten kann somit von der Krankenkasse erstattet werden.

Weitere Kurse und Workshops: 

Sa. 14.03.2020 bis So. 15.03.2020
10:00 - 18:00

QI GONG – Heilende Laute Wochenendworkshop

Ort: Am Ziegenmarkt
Kosten: 140,- €, dieser Kurs wurde von der „Zentralen Prüfstelle Prävention“ der Krankenkassen geprüft und zertifiziert. Ein Teil der Kosten kann somit von deiner Krankenkasse erstattet werden.

Unterrichtszeiten: Samstag 10:00-18:00 Uhr + Sonntag 10:00-15:30 Uhr

Heilende Laute-Qigong
Die Sechs Heilenden Laute (chinesich: Liu Zi Jue) sind eine uralte daoistische Übungsreihe. Zu jedem Organ fanden die alten Meister einen Laut, der die Funktion des Organs unterstützen und reinigen soll. Das Lösen von materiellen wie geistigen und emotionalen Belastungen und Verunreinigungen steht hierbei im Vordergrund. Es handelt sich also um ein System zur tiefen inneren Reinigung und Harmonisierung von inneren Organen.
Beim Summen, Singen oder Intonieren eines Lautes – speziell eines Selbstlautes – werden mit ein wenig Übung im gesamten Organismus Schwingungen entstehen. Diese Vibrationen regen oftmals einen bestimmten Bereich im Körper besonders an. Mit den heilenden Lauten sollen gezielt innere Organe angesprochen und in Vibration versetzt werden.
Ein Ziel im Qigong ist es, einen harmonischen Fluss des Qi durch den Organismus zu fördern. Yin und Yang sollen durch die Übungen ausbalanciert werden. Nach der TCM benötigt jedes Organ eine bestimmte Menge Qi, um seine Funktionen erfüllen zu können.
Durch den Laut soll das jeweilige Organ in Schwingung gebracht werden und Resonanzen entstehen. Diese Resonanz zu finden ist der erste Schritt in der Übungspraxis und bedarf einiger Übung.
Die Sechs Heilenden Laute bilden eine Gesamtheit, aber jeder von Ihnen ist auch unabhängig und kann separat geübt werden. Das System ist für Praktizierende unterschiedlichen Alters und körperlicher Verfassung geeignet.

Übungsbilder des Heilende Laute-Qigong:

1. Der Leberlau „Xu“
2. Der Herzlaut „He“
3. Der Milzlaut „Hu“
4. Der Lungenlaut „Si“
5. Der Nierenlaut „Chui“
6. Der Dreifache-Erwärmer-Laut „Xi“