TAI CHI ~ YOGA ~ QI GONG
Schule für Bewegungskunst • Rudolf Schulze

Am Ziegenmarkt“ • Vor dem Steintor 74 - 76 • 28203 Bremen

Tai Chi ist Lebensfreude

In den „Wolkenhänden“ verbinden wir Herz und Mitte. Mit dem „Kranich“ machen wir die Schulter weich und durchlässig. Und in der „schönen Weberin“ reagieren wir auf „Angriffe“ von allen Seiten ruhig und gelassen.

Tai Chi Chuan, die chinesische Kunst der Lebenspflege, ist eine Körper-Geist-Übung. Du machst dich auf eine spannende Entdeckungsreise zu dir selbst. Wie können wir Entspannung und Spannung unterscheiden? Welche Muster der Verspannung, Angst und Gewohnheit wirken auf uns? Und schließlich: Wie halten wir den Geist still und gleichzeitig wach und klar?

Tai Chi besteht aus langsam ausgeführten, meditativen Bewegungsabläufen, in denen der Kampf „gespielt“ zum Ausdruck kommt und wir „spielend“ die natürliche Ordnung der inneren Struktur finden. Die einzelnen Bewegungsabläufe – mit Namen wie „der Kranich breitet seine Flügel aus“, „den Tiger umarmen“ oder „den Affen vertreiben“ – bilden eine Choreografie, die Form. Diese Form wird in der Gruppe oder auch alleine gelaufen.

Durch die Partnerübungen des Tai Chi, das Push Hands (Tui Shou), wird zudem geübt, wie wir in Konflikten unserem Gegenüber mit Gelassenheit, innerer Ruhe und Flexibilität statt mit angestrengter Kraft begegnen können.

Die Tai-Chi-Chuan-Form laufen auf dem Ziegenmarkt in Bremen